Über mich

 

Susanne Lüders Ich bin in Bonn geboren und aufgewachsen. Nach meinem Abitur habe ich an der Universität zu Köln Musikwissenschaft und Informationsverarbeitung studiert. Diese beiden Studiengänge vereinen meine beiden größten Leidenschaften: die Musik und die Informatik.

Schon während meiner Schulzeit habe ich angefangen, Websites zu programmieren. Das ist nicht nur mein Hobby, sondern auch mein Job.
Angefangen habe ich mit einfachen statischen HTML-Seiten. Mit dieser Basis und CSS-Stylesheets lässt sich schon eine Menge machen.
Eine Programmiersprache wie PHP ist nicht nur eine gute Übung für eine höhere Programmiersprache wie C++, sondern auch im Feld der Programmierung von Websites enorm mächtig. Aus diesem Grund versuche ich die im Studium erlangten Kenntnisse in C++ auch auf PHP auszuweiten, um der webbasierten Programmierung nahe zu bleiben.

Egal, ob eine Website hardcoded ist, einen Template Engine, wie beispielsweise SMARTY, oder ein Content Management System (CMS) verwendet – ich lasse mich nicht aufhalten. So schön es ist, mit bekannten und vertrauten Systemen zu arbeiten, freue ich mich doch immer wieder über jedes neue System, das ich kennen lernen darf.

Mein Ausgleich für all die Zahlen und Buchstaben auf dem Bildschirm ist die Musik. Das gilt sowohl für Punkte und Striche auf dem Papier, als auch für die Praxis. Ich spiele Klavier und habe in den letzten Jahren den Gesang für mich entdeckt. Deshalb habe ich der Klassik mehr und mehr den Rücken gekehrt, um mich der Popularmusik zuzuwenden.
Ansonsten vertreibe ich mir meine Zeit auch gerne auf dem theoretischen Gebiet der Musik, indem ich versuche Musik – meist Lieder – abzuhören. Das heißt ich schreibe die Noten für Lieder, für die (noch) keine erschienen sind, auf. Eine Variante davon ist das Transponieren von vorhandenen Noten. Beides erfolgt meist für Sänger, die Noten für Auditions o.ä. benötigen.

Wenn ich von Computern und Instrumenten genug habe, bin ich draußen mit meiner Kamera unterwegs und fotografiere. Meine besondere Begeisterung für Landschaftsaufnahmen treibt mich an möglichst unterschiedliche Orte zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten. Damit mir der Zufall in die Linse spielen kann, habe ich meine Kamera eigentlich immer mit im Gepäck.
Am Ende lande ich mit meinen Fotos meist doch wieder am Computer, um sie zu be- und verarbeiten. Mit Photoshop kommt man am Bild schnell zum gewünschten Ergebnis. Soll das Resultat am Ende auf Papier gedruckt werden, hört das Mittel der Wahl für Flyer und Prospekte auf den Namen InDesign. Hier lassen sich meiner Ansicht nach Bilder aus Photoshop, Vektorgrafiken aus Illustrator und Texte am einfachsten zu einem Gesamtwerk vereinen.

Programmiersprachen

PHP
C++
HTML5
CSS3
XML
XSLT
JavaScript
jQuery

Content-Management-Systeme

WordPress
OXID eSales
WebsiteBaker
MODx
Joomla!
Typo3
Drupal

Betriebssysteme

Windows 95
Windows 98
Windows 2000
Windows XP
Windows Vista
Windows 7
Windows 10
Mac OS X 10.6 Snow Leopard
Mac OS X 10.8 Mountain Lion
macOS Sierra

Software

Adobe Photoshop Extended
Adobe InDesign
Adobe Illustrator
Apple Pages
Apple Keynote
Microsoft Word
Microsoft PowerPoint
Microsoft Excel
OpenOffice.org

Sprachen

Deutsch
Englisch
Französisch
Latein