OXID eShop-Kopie anlegen

OXID Admin LoginUm einen bereits installierten OXID-Shop zu kopieren – beispielsweise, um eine lokale Kopie des Live-Shops anzulegen – muss eigentlich nur fröhlich kopiert und wenig geändert werden. Im Detail funktioniert das ganze so:

  1. Kopie aller Dateien im Shop vom Server ziehen und an den Ziel-Ort kopieren – sei das jetzt die lokale Festplatte oder vielleicht doch ein anderer Server oder ein anderes Verzeichnis auf dem Server
  2. Datenbank-Dump erstellen – beispielsweise über phpMyAdmin
  3. Datenbank-Dump in einem Text-Editor der Wahl öffnen und ganz ans Ende scrollen. Dort befinden sich einige Abfragen, die den Namen des Datenbank-Users beinhalten. Da dieser in der kopierten Version höchstwahrscheinlich ein anderer ist, müssen diese Einträge durch den der zukünftigen Datenbank ersetzt werden.
  4. Jetzt kann die geänderte Datenbank-Kopie in die neue Datenbank kopiert werden.
  5. Im Hauptverzeichnis der Shop-Kopie die config.inc.php öffnen und die neuen Daten eintragen. Das wären:
    1. Die neue Domain und die Verzeichnisse
    2. Die neue Datenbank inklusive Benutzern und Passwort.
    3. Entfernen oder Hinzufügen der SSL-Adresse (je nachdem, ob in der Kopie SSL im Gegensatz zum eigentlichen Shop vorhanden ist oder nicht)
  6. Optional – nur wenn sich der Shop in einen Unterordner installiert wird oder aus einem Unterordner ins Hauptverzeichnis der Domain verschoben wird: in der Datei .htaccess die Rewrite-Regel anpassen. Bedeutet: Falls der Shop neuerdings in einem Unterverzeichnis zu Hause sein soll, muss dieses an jener Stelle eingetragen werden. Umgekehrt wird dort schon ein Verzeichnis eingetragen sein, das dann entfernt werden muss.
  7. tmp-Ordner leeren
  8. Einloggen und Views aktualisieren.
Mit diesen wenigen Änderungen sollte eigentlich eine funktionierende Kopie eines bestehenden Shops mit allen Einstellungen entstehen.
Solltet ihr allerdings zugekaufte Module in euren Shop haben, die einen PHP-Loader wie den ionCubeLoader o.ä. benötigen, ist eine Kopie dieses Shops nicht so einfach anzulegen. In diesem Fall müsst ihr den entsprechenden PHP-Loader ebenfalls für die neue Umgebung konfigurieren und möglicherweise damit rechnen, dass das Modul nicht funktioniert, da es nur für eine Domain registriert ist – sofern ihr keine Kopie auf eurer lokalen Festplatte angelegt. Das Testen eines Moduls über localhost funktioniert in der Regel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.