Problembehandlung: Parallels Desktop und Windows 7

Zuerst dachte ich, dass Parallels mir das Leben um einiges erleichtern würde. Leider zeigte sich, dass es dazu nicht unbedingt taugt. Aber beginnen wir von vorne.

Der Plan war, auf einem iMac mit OS X Mountain Lion via Parallels Desktop 7 Windows 7 als Virtuelle Maschine zu installieren. Parallels Desktop 7 sowie Windows 7 waren in funkelnagelneuen Versionen vorhanden, also war mit keinerlei Problemen zu rechnen – dachte ich. Zunächst war angedacht, eben diese Windows-Version zu installieren, aber dann stellte sich heraus, dass auch ein Betriebssystem von einem PC installiert werden kann. Gut, also erste Planänderung: Parallels Transporter Agent auf dem PC installiert, Verbindung zwischen Mac und PC hergestellt, Daten übertragen. Das dauerte für 110 GB ca. eine Stunde. Es sah auch alles ganz gut aus, allerdings erschien am Ende der Datenübertragung eine Meldung, dass keine Konfigurationsdatei erstellt werden könne und die Virtuelle Maschine infolge dessen auch nicht bootfähig wäre. Aha.

Weiterlesen

Was ist eigentlich… NTFS?

Was ist eigentlich...?NTFS ist das Standard-Festplattenformat für Windows. Es steht für New Technology File System. Das Dateisystem bereitet die Festplatte gewissermaßen darauf vor, wie Dateien später auf die Platte geschrieben werden. Wenn wir die Festplatte als ein leeres Blatt Papier betrachten, ist das Format der Festplatte das Format des Blattes – also liniert, kariert oder auf was man sonst am liebsten schreibt. Abgesehen davon gibt es sozusagen bestimmte Regeln für die Beschriftung des Blattes, wie: das Datum muss immer oben rechts stehen.
Der Unterschied zu einem gewöhnlichen Blatt Papier besteht darin, dass nicht jedes Betriebssystem unterschiedlicher Hersteller jedes Dateiformat lesen kann. So kann Mac OS eine im NTFS-Format formatierte Festplatte beispielsweise nicht zwar lesen, aber nicht schreiben. Eine NTFS-Partition kann zwar durchgesehen werden, aber die Dateien können nicht verändert oder neue Dateien hinzugefügt werden. Im Gegensatz zu NTFS kann beispielsweise FAT 32 von jedem Betriebssystem gelesen werden. Deshalb sind USB-Sticks in der Regel in FAT 32 formatiert.

Kurztipp: Akkulaufzeit und OS X Mountain Lion

Kaum ging das neue Apple-Betriebssystem OS X Mountain Lion an den Start, wurden Stimmen laut, die sich über die geringere Akkulaufzeit bei den MacBooks beschwerten. Die beiden Updates auf 10.8.1 und 10.8.2 sollten das Problem eigentlich gelöst haben, aber dennoch scheinen noch vereinzelt Probleme zu bestehen.

Auch die Akkuleistung meines MacBook Pro schien zu leiden, wurden mir doch nur 5 Stunden von vormals 6-7 Stunden angezeigt. Beim Durchsehen der Systemeinstellungen habe ich dann einen Haken entfernt, der mir ganz offensichtlich eine Stunde zurückgegeben hat: Weiterlesen

Dropbox für Einsteiger

Da ich in der letzten Zeit häufig erklärt habe, was Dropbox eigentlich ist, wie es funktioniert und warum man es nutzen sollte, habe ich beschlossen, einen Artikel darüber zu schreiben. Fangen wir mit den wichtigsten Fragen an:

Was ist Dropbox überhaupt?
Weiterlesen

Kurztipp Mac: Downloads im Finder anzeigen

Man kennt das: Die Dokumente im Download-Stapel lassen sich direkt per Klick öffnen. Was aber, wenn man eine Datei überhaupt nicht direkt öffnen möchte, um beispielsweise ein bestimmtes Programm zum Öffnen auszuwählen?

Die Dateien, die im Stapel angezeigt werden, können ganz einfach im Finder angezeigt werden, ohne dass man sie dort per Hand suchen muss. Dazu muss einfach nur die Cmd-Taste gedrückt gehalten werden, während die Datei angeklickt wird.