App der Woche: Flycut

Heute möchte ich eine App vorstellen, deren Existenz ich immer wieder vergesse, weil sie sich so dezent im Hingergrund hält, dass ich sie eigentlich gar nicht bemerke – wenn sie nicht so nützlich wäre: Flycut. Nur das kleine rote Symbol in der Menüleiste bringt mir Flycut optisch in Erinnerung.

Was tut diese App? Diese Frage ist leicht beantwortet: Flycut speichert alles, was an Text in die Zwischenablage kopiert wird. Durch das erneute Kopieren von Text, wird aber der ursprüngliche Inhalt der Zwischenablage nicht gelöscht, denn Flycut ermöglicht es, zwischen den einzelnen Einträgen hin- und herzuspringen.

Beispiel: Ich habe einen Link kopiert, den ich per Mail an einen Freund versenden möchte. Bevor ich aber dazu komme, besagte Mail zu schreiben, entdecke ich etwas, was ich ihm auch unbedingt zeigen möchte. Kopiere ich diesen Link auch noch, ist unter normalen Umständen der erste Link verloren. Aber mit Flycut bin ich in der Lage, auch noch den ersten Link wiederzufinden. Und das sogar noch, wenn ich den Mac neu gestartet habe.

Weiterlesen

Tastenkombinationen Windows

Ich bin in letzter Zeit extrem häufig gefragt worden, ob ich Tipps in Sachen Tastenkombinationen am PC geben kann. Deshalb möchte ich jene Tastenkombinationen, die mir das Leben erleichtern, an dieser Stelle weiter geben. Es geht hierbei nicht um Vollständigkeit, sondern nur um Anregungen, die das Leben erleichtern und die man so häufig benutzen kann, dass man sie sich auch merken kann.

Weiterlesen

LCD-Monitor + Receiver = Fernseher

Es funktioniert tatsächlich: aus einem Computer-Bildschirm lässt sich mit Hilfe eines Receivers ein Fernseher basteln.

Voraussetzungen:

  • Der Monitor hat eingebaute Lautsprecher (wenn nicht, müssen irgendwie andere Lautsprecher angeschlossen werden)
  • Der Monitor hat einen HDMI-Anschluss.

Weiterlesen

Ein Netzwerk mit WordPress einrichten

Nach dem Update der ersten von sieben von mir betreuten WordPress-Installationen auf Version 3.4.1 habe ich beschlossen, endlich WordPress als Netzwerk einzurichten, damit dieser Update-Wahnsinn ein Ende hat. Ziel: Ein Netzwerk, das es mir ermöglicht mit einem Update mehrere (alle geht leider nicht) Webseiten zu erfassen, sodass ich nicht jede einzeln beackern muss.

Gesagt, getan. Beim ersten Versuch stellte sich heraus, dass die von mir favorisierte Variante nicht funktioniert, da ich WordPress in einem Unterverzeichnis installiert habe und es damit nicht geht.

Weiterlesen

App der Woche: Alfred

Seit einigen Wochen erleichtert mir Alfred das Leben. Alfred ist eine App, die ähnlich funktioniert wie Spotlight, für das ich mich irgendwie nie sonderlich erwärmen konnte. Spotlight, das man über die Tastenkombination Cmd+Space öffnen kann, hilft bei der Suche nach Programmen, Ordnern und Dateien. Außerdem können Rechnoperationen direkt ausgeführt werden.

Was unterscheidet nun also Alfred von Spotlight? Alfred öffnet man über die Tastenkombination Alt+Space. Es erscheint ein Eingabefeld in der Mitte des Bildschirms, in das der Suchbegriff eingetragen werden kann. Abgesehen von all den Dingen, die Spotlight auch leistet, merkt sich das Programm auch, welche Ordner, Programme und Dateien man besonders häufig öffnet. Wird es gerade nicht verwendet, läuft es unauffällig im Hintergrund.

Außerdem können ebenfalls Rechenoperationen ausgeführt werden, nur dass sich im Unterschied zu Spotlight nicht einfach die Rechner-App öffnet, sondern es die Möglichkeit gibt, das Ergebnis in die Zwischenablage zu kopieren.

Weiterlesen